DOSIERUNG DES CBD-ÖLS

WIE NEHME ICH CBD EIN?

Jeder wird mit einem anderen Endocannabinoidsystem geboren, daher variieren auch die wirksamen Dosen von CBD. Die verwendete Menge ist abhängig vom individuellen Körpergewicht und den zu behandelnden Symptomen. Im Allgemeinen ist es ratsam, mit einer niedrigen Dosis von 5 bis 15 Milligramm täglich zu beginnen und die Dosis langsam und kontinuierlich zu erhöhen, bis die gewünschte Wirkung eintritt.

Die therapeutische Gesamtmenge liegt zwischen 0,1 mg/kg und 25 mg/kg. Für eine 80 kg schwere Person bedeutet dies 8-2000 mg täglich.  Andere Studien haben ergeben, dass es sicher ist, bis zu 1500 mg CBD pro Tag zu konsumieren.

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Federal Food and Drug Administration) hat eine tägliche Obergrenze von  1280 mg CBD festgelegt.

Solche hoch dosierten Heilmittel werden typischerweise bei Krebs und zur  Linderung epileptischer Anfälle bei Kindern (10-50 mg/kg/Tag) eingesetzt.

 

Als Öl

CBD bietet eine schnelle Linderung, wenn es als Öl konsumiert wird. Bei einer Anwendung unter der Zunge und einer Haltezeit von 30 bis 60 Sekunden ist der Effekt nach 5 bis 20 Minuten spürbar, da es innerhalb kurzer Zeit direkt in die Blutbahn gelangt. Schluckt man das Öl, stellt sich die Wirkungen nach 30-90 Minuten möglicherweise noch langsamer ein.

Kapseln

Der Vorteil der Kapseln besteht darin, dass man richtige Dosis verwendet und den öligen Geschmack vermeidet, wenn man ihn nicht mag. Auf das Einsetzen der Wirkung muss man etwas so lange warten wie beim Schlucken von Öl.

In Speisen

Der Konsum von CBD in Lebensmitteln ist in Europa noch wenig verbreitet. In diesem Fall tritt die Wirkung zwischen etwa 30 und 120 Minuten ein und hält durch den Abbau und die Absorption der Nährstoffe länger an.

Als Creme

CBD-haltige Cremes können lokal auf die betroffenen Körperstellen aufgetragen werden. Solche Cremes lindern Schmerzen und Entzündungen (insbesondere der Gelenke) und wirken sich positiv auf die Heilung von Verletzungen aus.

Vaporisieren, d.h. Verdampfen

Durch Vaporisieren des CBD, d. h.  Verdampfen, werden die Effekte innerhalb von 1-2 Minuten spürbar und dauern normalerweise 1-2 Stunden an. Das Verfahren ist nützlich zur Behandlung akuter Symptome, beispielsweise zur Vorbeugung epileptischer Anfälle oder zur Behandlung von Übelkeit.

Soll ich reines CBD oder ein Vollspektrum-CBD wählen?

Von einem Produkt, das reines CBD enthält, sprechen wir, wenn es frei von anderen Wirkstoffen ist. Im Gegensatz dazu enthalten Vollspektrumöle andere in Hanfpflanzen vorkommende Cannabinoide, Flavonoide und Terpene, die sich ebenfalls günstig auswirken. Untersuchungen haben gezeigt, dass CBD-Vollspektrumöle aufgrund der kombinierten Wirkung eine größere therapeutische Wirkung haben als reines CBD. Vollspektrumextrakte enthalten normalerweise eine zugelassene Menge (<0,2%) THC. Daher sei allen, die aus beruflichen oder anderen Gründen zu regelmäßigen Drogentests gezwungen sind, geraten, Produkte zu wählen, die von THC gereinigtes, isoliertes CBD enthalten.